Warum Zähne krank machen: So beeinflusst die Zahngesundheit unseren Körper

Falls Sie derzeit Kopfschmerzen haben, schon schon mal daran gedacht, dass Zahnbeschwerden die Ursache sein können? Es ist medizinisch einwandfrei bestätigt, dass sich unsere Zahngesundheit auf unser körperliches Wohlbefinden auswirkt und vielfach Auslöser weiterer Erkrankungen ist. Erfahren Sie hier, inwiefern Ihre Zähne Einfluss auf die Gesundheit Ihres Körpers haben.

Inhaltsverzeichnis

  1. Depressive Verstimmung und zugehörige Erkrankungen.
  2. Frühgeburten durch Paradontitis.
  3. Herzinfarkrisiko durch mangelnde Zahnhygiene.
  4. Erektionsstörungen durch chronische Enzündung des Zahnhalteapparates.
  5. Diabetes
  6. Blasen- und Prostataprobleme.
  7. Rücken- und Knieschmerzen.
  8. Lungen- und Herzentzündungen.

Wie entstehen Erkrankungen der Zähne

“An jedem Zahn hängt ein ganzer Mensch.“ Das jahrhundertealte Zitat von Paracelsus hat bis heute nicht an Relevanz verloren. Längere Entzündungen im Mund machen den Körper krank. Vor allem im Mundbereich sind etwa eine Billionen Bakterien angesiedelt. Diese bevölkern Zunge, Zähne und Mundhöhle und vermehren sich massiv bei mangelnder Mundhygiene.

Die Folge: Es entwickelt sich dichter Belag auf Zahn und Zunge. Die Bakterien bilden eine gefährliche Säure, die den Zahnschmelz langsam aber sicher zerfessen. Die Ablagerungen, auch “Plaque” genannt, erzeugen Zahnstein und in der Folge Zahnfäule, Entzündungen des Zahnfleisches. Im schlimmsten Fall kommt es zu Erkrankungen wie Karies, Parodontitis oder dem Absterben der Zähne.

Es konnten Keime nachgewiesen werden bei Patienten, die eine Lungenentzündung hatten, die eindeutig auf eine Zahntasche zurückzuführen sind. (Dr. Frauke Müller Klinikum Universität Mainz).

Was machen schlechte Zähne mit dem Körper?