Startseite/Tooltips/
Glossary Category:

Anwendung bei

Bei Symptomen wie erschwerte Mundöffnung, Kiefer- und Muskelschmerzen, Kiefergelenkschmerzen, Kiefergelenkarthrose, Gesichts- und Kopfschmerzen, Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen sowie Ohrgeräusche oder Tinnitus.

Bonifikation

Für bestimmte vom Versicherer vorgegebene Verhaltensweisen des Versicherten, welche die Qualität oder Wirtschaftlichkeit einer Heilbehandlung steigern, kann der Versicherer Bonuszahlungen ausloben (Verhaltensbonus). Art, Umfang und Voraussetzungen eventueller Bonifikationen werden den Versicherten rechtzeitig mitgeteilt.

Bonusanrechnung

Die GKV Bonusanrechnung bedeutet in der Summe eine Verschlechterung der Leistung. Die Bonusleistung wird für den Fall der Anrechnung vom Leistungsbetrag abgezogen.

Hochwertige Kunststofffüllungen

Seit dem 01. Juli 2018 dürfen schwangere und stillende Frauen keine Amalgam-Füllungen mehr bekommen. Seither fallen Kunststofffüllungen für diese Personengruppe unter die Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkassen. Menschen mit Nierenerkrankungen bekommen ebenfalls einen großen Teil der Kosten von der gesetzlichen Krankenkasse ersetzt. Bei Füllungen im Frontzahnbereich tragen die Krankenkassen ohne Attest ebenfalls die Kosten.

Implantate pro Kiefer

Einige Anbieter begrenzen die Anzahl erstattungsfähiger Inlays auf eine bestimmte Anzahl pro Kiefer. Empfehlenswerter sind Tarife, die hier keine Begrenzungen vorsehen - bei diesen Tarifen wäre je nach medizinischer Notwendigkeit ein unbegrenzte Anzahl an Implantaten erstattungsfähig.

Regelversorgung

Unter Regelversorgung versteht man bei zahnmedizinischen Behandlungen die kostengünstigste Versorgung, die medizinisch sinnvoll ist und von der gesetzlichen Krankenversicherung zu mindestens 50% übernommen werden. Der Rest kann mit einer Zahnzusatzversicherung abgedeckt werden.

Schleimhauttransplantation

Bei einer Schleimhauttransplantation wird aus dem Rachenraum (z.B. Gaumenbereich) Schleimhaut entnommen um diese als Transplantat ins Zahnfleisch einzusetzen. Ziel ist es, den Zahnfleischrückgang abzudecken. Meist erfolgt dies nach einer erfolgreichen Paradontosebehandlung.

Wechselbonus

Bei einem Wechselbonus verzichtet der Versicherer auf die Zahnstaffel (Leistungsbegrenzung in den ersten Jahren) bei einem Versichererwechsel